top of page
  • Berit Kramer

Wie ich zur Meditation fand

Ich habe sehr lange gebraucht, um überhaupt einen Zugang zur Meditation zu finden.


Erst 2019 habe ich mit der 'Transzendentalen Meditation' meine Form der Meditation gefunden und durch meine ganz persönliche Note ergänzt. Dadurch habe ich wirklich verstanden, dass ich meine Sitzposition frei wählen kann, mich auch anlehnen darf und vielleicht vorher auch noch Bewegung brauche, um mich liebevoller darauf einlassen zu können. Ich habe verstanden, dass Meditation ein Prozess ist, der Zeit braucht und mir in täglich unterschiedlichen Ausprägungen begegnet. Ich habe verstanden, dass ich mir damit eines der größten Geschenke mache, weil ich diese ICH-Zeit bewusst nutze, meine Kreativität sich entfaltet, ich mehr Klarheit habe und ich mir darin selbst begegne.

So kann jede Meditation ein Geschenk sein, inne zu halten und anzukommen.


Meine Einladung an dich zur wöchentlichen gemeinsamen Meditation: montags von 19:00-19:45 Uhr online über Zoom. Ich freue mich, wenn du dabei bist!


Hast du Meditation schon für dich entdeckt?

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page