top of page

Basisseminar für
Fachkräfte und Eltern

Verstehen schafft Verständnis für ein entspannteres Miteinander.

Dieses Seminar schafft eine sehr wichtige Basis - Verstehen auf kognitiver, emotionaler und körperlicher Ebene. Wenn Sie die Verhaltensoriginalitäten besser verstehen und wissen, wie Sie dem begegnen können, sind Sie gelassener, sicherer, wirkungsvoller im Miteinander. Daraus erwächst Vertrauen und innere Sicherheit.

Dafür bieten wir Ihnen als Fachkräfte und Eltern eine fundierte Einführung in die Schlüsselkonzepte, Theorien und Ansätze im Bereich der Traumaentwicklung und -verarbeitung, um ein besseres Verständnis für die Auswirkungen von Traumata zu haben und die entsprechenden Interventionsmöglichkeiten zu erlangen.

 

Inhalte und Themen:

  • Grundlagen und Neurobiologie von Trauma: Hier werden die Definitionen von Trauma, die verschiedenen Arten von Traumata und die häufigsten Ursachen für traumatische Ereignisse erläutert und wie es das Gehirn, das Nervensystem und die Entwicklung beeinflusst.​​

​​

  • Psychologische und körperliche Reaktionen: Dieser Abschnitt widmet sich den psychologischen und physiologischen Folgen von Traumata. Hier werden Verhaltensweisen klar und verständlich, die sich scheinbar aus dem Nichts entwickeln.

​​

  • Bindung und Beziehung: Hier wird erläutert, wie Trauma die zwischenmenschlichen Beziehungen und die Fähigkeit zur Bindung beeinflussen kann. D.h., Sie erfahren, warum manchmal die Beziehung schwierig oder auch merkwürdig ist.

​​

  • Bewältigungsmechanismen und Resilienz: Sie  lernen, welche Vielfalt es an Bewältigungsmechanismen gibt und welche basalen Möglichkeiten zur Resilienz beitragen.

​​

  • Praxis: Zur Selbsterfahrung in Bezug auf Selbstwirksamkeit und Ressourcen lassen wir u.a. Bewegungselemente und Atemübungen aus dem Körpersensitiven Yoga mit einfließen und es findet in Zweier-Teams Partner*innen-Austausch statt.

Einmal monatlich biete ich für Fachkräfte an jedem letzten Dienstag im Monat von 18:30-20:00 Uhr einen kollegialen Austausch über Zoom an, in dem Fachfragen geklärt, kleine Fälle besprochen werden können und es gibt einen praktischen Teil zur Selbsterfahrung.

An jedem 2. Dienstag im Monat biete ich für Eltern von 19:30-21:00 Uhr einen Austausch über Zoom an, in denen Alltagssituationen besprochen, fachliche Fragen geklärt werden können und auch hier gibt es einen praktischen Teil für die Selbsterfahrung.

Nadelbaum und Holzbank am Ufer eines See im Wald.

Terminübersicht 2024:

vor Ort in München (17 UE)

(Hansa-Seminarhaus, Brienner Str. 39, 80333 München):

09. - 10. November

Uhrzeiten:

samstags  09:30-18:00 Uhr

sonntags  09:30-16:15 Uhr

Online-Seminar via Zoom (17 UE)

30. August - 01. September

Uhrzeiten:

freitags     18:00-21:15 Uhr

samstags  09:30-16:15 Uhr

sonntags   09:30-15:15 Uhr

Nach der Buchung über die Webseite erhalten durch mein Institut eine Rechnung für die Fortbildung.​

 

Falls Sie in Raten zahlen möchten, teilen Sie mir das bei Ihrer Buchung gern mit

Nach oben führende Steinplatten auf einem Hügel mit Heidekraut und Gras an der Seite.

Wenn herausfordernde berufliche Situationen belastend und überfordernd sind, bietet Ihnen die systemische Supervision als lösungs- und ressourcenorientierte Methode die Möglichkeit, die dahinterliegenden Dynamiken genauer zu betrachten.

Das bedeutet, dass sie nicht nur die individuellen Fähigkeiten und Verhaltensweisen berücksichtigen, sondern auch die Interaktionen, Beziehungen und Dynamiken im gesamten sozialen System, in dem Sie als Mensch arbeiten.

Sie erweitert den Blickwinkel und stärkt die persönlichen Kompetenzen, um selbstwirksam, aktiv und bewusst den Veränderungsprozess und das Miteinander zu gestalten.

 

Folgend finden Sie ein paar Themengebiete, die für eine Supervision in Frage kommen könnte:

  • Stärkung und Erweiterung der Resilienz und Selbstfürsorge

  • Umgang mit dem Tod von Kolleg*innen, Patient*innen, Klient*innen

  • Umgang mit traumatischen Schicksalen von anderen Menschen (Vorbeugung einer Sekundärtraumatisierung)

  • Fallbesprechungen

  • Optimierung / Veränderung von Arbeitsprozessen

  • Klärung beruflicher Rollen

  • Verbesserung der Teamstruktur

  • Verbesserung der Kommunikation

  • Bewusstwerdung und Stärkung der beruflichen Kompetenzen

  • Reflexion des Alltags

  • Selbsterfahrung erleben

bottom of page